Länder Blog
Fremde Länder und unterschiedliche Kulturen haben schon immer die Menschen fasziniert. Die Lust auf Neues lässt auch Heute noch viele Menschen rund um die Welt reisen.

Burj al Arab – Das 7-Sterne-Hotel in Dubai

Luxusurlaub bekommt in den Vereinigten Arabischen Emiraten eine ganz neue Bedeutung. Wer Geld hat, kann es hier ausgeben, egal bei was. Da wäre zum Beispiel das Burj-Al-Arab 7 Sterne Hotel in Dubai zu nennen. Eines der luxuriösesten und teuersten Hotels der Welt. Wer das nicht glaubt, der sollte mal auf den oberen Link klicken und eine Testbuchung durchführen. So kostete beispielsweise eine Nacht von Heute auf Morgen für ein Zimmer mit zwei Erwachsenen stolze 10788 Dirham der Vereinigten Arabischen Emirate (AED). Das wären umgerechnet rund 2290 Euro. Und das ist noch der günstigste Preis!

Betrieben wird das Burj-Al-Arab Jumeirah Group, das weitere Prachtbauten wie die Emirates Towers oder das Bab al Shams in Dubai unterhält. Mit dem Burj-Al-Arab hat das Unternehmen aber ein wahres Wahrzeichen der Stadt Dubai errichten lassen. Bauherr des Projekts war Scheich Muhammad bin Raschid Al Maktum, seit 2006 Emir von Dubai und Verteidigungsminister der Vereinigten Arabischen Emirate.

Mit 321 Meter ist das Burj-Al-Arab das vierthöchste Hotelgebäude der Welt. Die Bauzeit begann im Jahr 1994 und endete 1999. Es hat 60 Etagen, 18 Aufzüge und die Baukosten betrugen 1,5 Milliarden US Dollar. Der Postmoderne Baustil des imposanten Hotels wurde von den Architekten von W.S. Atkins & Partners kreiert. Wobei der Entwurf direkt Tom Wright, einem Mitarbeiter von Atkins Middle East, zuzuschreiben ist. Die Form des Gebäudes soll an ein Segel einer modernen Yacht erinnern und so an die Vergangenheit als Seehandelszentrums, als auch an die Zukunftsorientierung Dubais mahnen.

Auch wenn ich oben geschrieben habe, dass das Burj al Arab ein 7-Stern-Hotel sei, dann stimmt das natürlich nicht. Offiziell trägt es natürlich nur fünf Sterne, weil es mehr Sterne gar nicht zu vergeben gibt. Durch gutes Marketing und einer Ausstattung die weit über die fünf Sterne geht, wird es aber in der Presse immer als 7-Stern-Hotel beschrieben.

Die kleinste Suite der 202 luxuriöse Duplex-Suiten beträgt 169 Quadratmeter, die größte hingegen unglaubliche 780 Quadratmeter. So verteilt sich selbst die kleinste Suite auf zwei Etage und bietet alles was das Herz begehrt: Wohnzimmer mit Esstisch, Bar, Büroecke, Ankleideraum, Schlafzimmer mit King-Size-Bett und einem luxuriösen Badezimmer.

Es liegt natürlich auf der Hand, dass schon der Transfer etwas ganz besonderes sein muss. So wird man in das Burj al Arab mit Rolls-Royce, BWM oder gar Hubschrauber gebracht. Das Hotel bietet noch allerlei weiteres, wo man sich als Normalbürger erst einmal die Augen reiben dürfte. In einem Aufzug zu einem Restaurant wird beispielsweise eine dreiminütige U-Bootfahrt simuliert. Kommt man dann in das Restaurant Al Mahara an, dominiert vor allem ein riesiges Meeresaquarium die Szenerie. Wer es lieber etwas luftiger mag, der geht im Al Mintaha essen, das in einer Höhe von 200 Metern über Dubai thront. Ebenfalls weit oben, in der 18. Etage, findet man den Pool- und Sparbereich.

Wer nun immer noch nicht träumt, der sollte sich einmal kurz das nachfolgende Werbe-Video zum Burj al Arab zu Gemüte führen:

Mehr zu diesem Thema hier im Blog

Comments

Add A Comment

RSS