Länder Blog
Fremde Länder und unterschiedliche Kulturen haben schon immer die Menschen fasziniert. Die Lust auf Neues lässt auch Heute noch viele Menschen rund um die Welt reisen.

Reisetrends in Zeiten der Euro- Krise

Nach Griechenland und Spanien stürzt sich auch noch Frankreich in die Krise und liefert dabei die höchste Jugendarbeitslosigkeitsquote. Zwar sind die Arbeitslosenquoten in Deutschland und Österreich die niedrigsten in Europa, jedoch dürfte es nicht lange dauern, bis sich dies ändert. Spätestens mit der Finanztransaktionssteuer wird zumindest die Luft auf dem Arbeitsmarkt im Finanzwesen bald dünn. Die freien Stellen (siehe Stellen bei Eurostaff) werden dann wohl ins transaktionssteuerfreie Europäische Ausland verlagert werden.

Hat da der Deutsche in Anbetracht dieser Aussichten eigentlich noch Lust auf das Reisen? Für diejenigen, welche angesichts der Krise Ihr Geld lieber sparen, gibt es zum Glück kostengünstigere Alternativen zum 5-Sterne Hotel in Frankreich. Die Rede ist natürlich nicht vom Camping, sondern vom „CouchSurfing“.

Der Social Network Service erlaubt es Mitgliedern auf der ganzen Welt private Unterkunftsmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen und im Austausch die eigene Couch Besuchern zur Verfügung zu stellen. Die Community hat 3 Millionen Mitglieder auf der ganzen Welt – Pakistan, Vatikan und Antarktis inbegriffen – und ist damit die beliebteste freie Unterkunftswebseite.
Übernachtet wird dann, wie der Name schon sagt, auf der Besuchercouch oder was immer verfügbar ist. Also pingelig darf man da leider nicht sein. Idealerweise zeigt der Gastgeber seinen Besuchern die Gegend und gibt vielleicht den einen oder anderen Insidertipp. Auf diese Art und Weise kann man einen authentischen Eindruck vom Gastland gewinnen und die Gegend so kennenlernen, wie Einwohner sie sehen.

Es gibt auch noch weitere soziale Reisenetzwerke und online Services wie triptrotting.com, airbnb.com and wayn.com, welche den Reisenden die Möglichkeit bieten, ihren Trip individuell zu planen und dabei Geld zu sparen.

Auf www.triptrotting.com können sich Gleichgesinnte austauschen, und sich gegebenenfalls irgendwo im Urlaub auf ein Bier treffen. Aber auch Übernachtungsmöglichkeiten und Reisetipps können hier online ausgetauscht werden. Die online Community ‚Wayn.com‘ mit über 20 Millionen Mitgliedern auf der ganzen Welt, funktioniert ähnlich wie triptrotting.com. Hier tauschen sich Reiseinteressierte aus und beantworten reisebezogene Fragen anderer Mitglieder.

Auch airbnb.com bietet Plätze zum Übernachten an. Jedoch vermieten hier Privatleute ein Zimmer oder ein gesamtes Apartment an Reisende zu einem guten Preis.

Es scheint, dass soziale Webseiten welche es Reiselustigen erlauben sich zusammen zu schließen, auf das Reiseverhalten der Deutschen Einfluss haben könnten. Wenn dann nur noch althergebrachte Tugenden wie „mit Fremden spricht man nicht“ abgelegt werden können, dürften die „Package-Holidays“ bei so manchen ausgedient haben.

Mehr zu diesem Thema hier im Blog

Comments

Add A Comment

RSS