Brasilien Informationen

brasilien flagge

Brasilien ist das bevölkerungsreichste Land Südamerikas, da es über 186 Millionen Einwohner hat, von denen 70% in den Großstädten leben. Der Name stammt vom Brasilholz-Baum, deren portugiesischer Name „Pau-brasil“ lautet. Im Portugiesischen bedeutet „braz“ „glühende Kohlen“, da das Holz, wenn es geschnitten wird, rot leuchtet und daher zum Färben von Stoffen genutzt wird. Diese Baumart war zur Zeit der frühen Kolonisation von großer Bedeutung, da sie ein wichtiges Ausfuhrprodukt der Region war. Leider ist eben diese Baumart heute vom Aussterben bedroht.
Brasilien liegt an der Ostküste Südamerikas und hat eine Fläche von über 8.500.000 km². Es handelt sich um eine Bundesrepublik seit 1988, in der das Staatsoberhaupt alle vier Jahre neu gewählt wird. Während Brasilien vor 1822 noch eine ehemalige portugiesische Kolonie war, ist sie nun unabhängig.

Brasilien ist das fünftgrößte Land der Erde, da es fast die Hälfte Südamerikas bedeckt. Übertroffen wird das Land nur noch von Indonesien, den USA, Indien und China, dem größten Land der Erde. An der östlichen Seite Brasiliens erstreckt sich der Atlantik. Das Land besteht zu 40% aus Flachland, zu dem auch Amazonien gehört, und zu 60% aus Hochebene. In Brasilien sind viele Sprachen vertreten, von denen man es nicht vermuten würde. So wird dort Portugiesisch als Amtssprache gesprochen, aber auch Englisch und Spanisch. Deutsch wird sogar ebenfalls dort gesprochen – allerdings nur im Süden. Zusätzlich lassen sich dort Italienisch und Französisch, aber vor allem rund 180 Indianersprachen finden.


brasilien karte
Bild von David Liuzzo / Quelle: wikipedia

Die Hauptstadt Brasiliens ist Brasília mit knapp 200.000 Einwohnern. Sie wurde in den 1960er Jahren innerhalb von drei Jahren erbaut und sollte ursprünglich als glänzendes städtisches Vorbild dienen. Leider gingen diese Pläne nicht ganz auf.

Brasília gehört zwar zu den bevölkerungsreichsten Großräumen des Landes, jedoch wird sie von weiteren sieben um Längen getoppt. Zu diesen Großräumen zählen Fortaleza und Salvador da Bahia mit jeweils ca. 3,4 Mio. Einwohnern (2005), Recife mit ca. 3,6 Mio. Einwohnern (2005), Porto Alegre mit ca. 4 Mio. Einwohnern (2004), Belo Horizonte mit ca. 4,3 Mio. Einwohnern (2002), Rio de Janeiro mit ca. 11,4 Mio. Einwohnern (2005) und São Paulo mit ca. 20,5 Mio. Einwohnern, der somit der bevölkerungsreichste Großraum Brasiliens ist.

Die ursprüngliche Hauptstadt des Landes war Rio de Janeiro, nämlich fast 200 Jahre lang, bis Brasília im Jahre 1960 zur Kapitale ernannt wurde. Rio de Janeiro ist dennoch die bekannteste Stadt, da dort der allseits und vor allem bei Touristen beliebte Karneval stattfindet. Außerdem bietet Rio de Janeiro Strände, die zu den schönsten der Welt zählen und dennoch wird ein großer Bevölkerungsteil von Armut heimgesucht.

São Paulo brachte der Stadt eine vorrangige Stellung in Bezug auf Kultur, Wissenschaft und Finanzen ein, zu dem die Stadt das größte deutsche Investitionszentrum außerhalb der EU und den USA ist. Die Stadt ist die größte Brasiliens und zieht als industrielles Zentrum des Landes kontinuierlich Einwanderer an. Dadurch kommt es immer wieder zu Verkehrsproblemen, aber auch zu Umweltverschmutzung und Kriminalität.

Reisefuehrer

Reisefuehrer

Ich reise super gerne und freue mich meine Reiselust mit euch teilen zu dürfen. Hier findet ihr viele Informationen über die besten Reise-Destinations und vieles mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.