Floridas Klima

Fast ganz Florida wird von einem subtropischen Klima beherrscht. Nur die kleinen Inseln vor der Küste sowie die Südspitze haben ein wechselfeuchtes, tropisches Klima. In den Monaten Juni bis August gibt es in vielen Orten des Staates Temperaturen über 30 Grad, wobei die restlichen Monate ebenfalls warme Temperaturen aufweisen. So sind es in Miami in den drei Monaten 31-33°C, in Orlando ebenso. In Miami sinken die Temperaturen auch in den restlichen Monaten nicht unter 24 Grad, die der Monat Januar vorzuweisen hat. Auch in Orlando gibt es lediglich im Februar und Dezember Temperaturen von 23°C. Es ist also ratsam, eher in den Frühlingsmonaten nach Florida zu reisen, da man so der Schwüle entgeht und der Urlaub auch wirklich angenehm ist.
Lediglich in der Nacht kühlt sich die Luft komplett ab. Zwar gibt es in den Sommermonaten auch dann noch Temperaturen von 22-25°C, dafür aber in den Wintermonaten und im Frühling nicht. Miami glänzt nachts in den Monaten Januar und Februar mit Temperaturen von durchschnittlich 15°C, Orlando sogar mit nur 9°C im Monat Januar. Lediglich 1899 gab es in Tallahassee Extremwerte von -18,9° und 1931 in Monticello Temperaturen von 42,8°C.

Neben den hohen Temperaturen gibt es in den Sommermonaten eine Luftfeuchtigkeit von annähernd 100% sowie kurze, aber heftige Niederschläge mit Überschwemmungen sowie tropische Stürme. Orkane gibt es vor allem von August bis September, die oft auch Gewitter mit Blitzen mit sich bringen. Dies liegt vor allem an der heißen und feuchten Luft vom Golf von Mexiko und der tropischen Sonne, so dass die Bedingungen für die Bildung von Gewittern ideal sind. Demnach sind Gewitter in Florida keine Seltenheit, bei denen es häufig auch tödliche Unfälle durch Blitzeinschläge auf Golfplätzen gibt.

Floridas Gelände ist eher flach mit wunderbaren Stränden aus weißem Sand und mit blauen Lagunen, die von tropischem Gewächs und Palmen umgeben ist. Allerdings gibt es auch die so genannten „Everglades“, ein riesiges Sumpfgebiet, die den Süden der Halbinsel bedecken. Es handelt sich dabei um über 2500 km² überschwemmte Wiesen, in denen es eine große Menge tropischer Vögel, Fische und Tiere gibt.

Reisefuehrer

Reisefuehrer

Ich reise super gerne und freue mich meine Reiselust mit euch teilen zu dürfen. Hier findet ihr viele Informationen über die besten Reise-Destinations und vieles mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.