Urlaub auf Bornholm

bornholms regionskommune wappenOrchideen und Feigenbäume auf einer Ostseeinsel? Das gibt´s doch nicht, werden viele denken. Doch! Auf der dänischen Insel Bornholm ist das Klima so mild, dass hier tatsächlich exotische Pflanzen gedeihen. Und das ist noch lange nicht alles, was die Perle der Ostsee zu bieten hat: Herrliche Strände, dichte Wälder und gemütliche Städtchen machen sie zum Familien- Urlaubsparadies.

Unsere Bornholm- Ferien beginnen im Hafen von Ronne, wo die großen Fährschiffe aus Sassnitz anlegen. Schon der erste Blick auf die bunten Fachwerkhäuser und die winkligen Gassen lässt uns ahnen. Hier werden wir wunderbar erholsame Ferien verbringen, ruhig und beschaulich.

Aber- etwas Bewegung muss sein. Dafür haben wir ja unsere Fahrräder mitgebracht. Damit machen wir uns auf den Weg über das wohl duftende Eiland. Unsere Route führt durch eine verwunschene Wald- und Sennlandschaft, die an alte nordische Sagen erinnert. Im beschaulichen Dörfchen Nyker, nordöstlich von Ronne, besichtigen wir Bornholms kleinste Rundkirche, die weiße Ny Kirke.

Rundkirche – Ny Kirke auf dem Bornholmer Festland von Darkone / Quelle Wikipedia

Am nächsten Tag radeln wir zum Aussichtspunkt Jons Kapel kurz hinter Hasle. Eine Treppe führt auf denn 22m hohen Felsen, von dem der Fischer Jon einst das Evangelium verkündet haben soll. Und einen Tag haben wir allein für Sandvig reserviert, den schönsten Sandstrand der Insel. Er liegt im Norden Bornholms, eingebettet in grüne Wiesen und Hügel. Wir träumen aufs Meer hinaus, räkeln uns im feinen Sand und sind einfach wunschlos glücklich.

Felsküste bei Jons Kapel von Michael Fiegle / Quelle wikipedia

Reisefuehrer

Reisefuehrer

Ich reise super gerne und freue mich meine Reiselust mit euch teilen zu dürfen. Hier findet ihr viele Informationen über die besten Reise-Destinations und vieles mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.