Bruchsal Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten in Bruchsal

Die baden-württembergische Stadt Bruchsal liegt eingebettet in die Hügellandschaft Kraichgau. Die Schönheit der Natur ist nicht der einzige Anziehungspunkt für eine Reise in diese Region. Beliebte Sehenswürdigkeiten, die es in Bruchsal zu entdecken gibt, stellt der folgende Artikel vor.

Im Bruchsaler Schloss wird die Zeit des Barocks lebendig

Schloss Bruchsal setzt sich zusammen aus einer imposanten Anlage mit Brunnen, Orangerie und eigenem Lapidarium (Sammlung von Steinwerken). Besucher sollten für eine Besichtigung ausreichend Zeit einplanen, um zahlreiche der vorhandenen Eindrücke mit nach Hause zu nehmen. Die ersten Pläne für das heutige Schloss stammen aus dem frühen 18. Jahrhundert. Offiziell gehört das Bruchsaler Schloss folglich der Epoche des Barocks an, die im gleichen Zeitrahmen endete. Bereits nach dem Durchqueren des Puttenportals, welches den Eingang zur Schlossanlage bildet, fühlen sich die Besucher wie in einer anderen Welt.

Das Bruchsaler Schloss von Hinten
Das Bruchsaler Schloss von Hinten

Der frühere Wohnsitz der Fürstbischöfe aus dem Bistum Speyer öffnet heute seine Tore für Besichtigungen des Schlosses sowie der Gartenanlagen. Letztere verbinden eine natürliche Gestaltung mit kleinen Oasen aus blühenden Blumen und Rosenbüschen. Diese eindrucksvolle Kulisse stellt die Schlossverwaltung ebenfalls Hochzeitspaaren für deren Trauung zur Verfügung. Für Feiern im Schloss steht mit dem Kammermusiksaal zudem eine festliche Räumlichkeit zur Auswahl.

Auch von vorne ist das Schloss in Bruchsal imposant
Auch von vorne ist das Schloss in Bruchsal imposant

Tipp: Um das Bruchsaler Schloss noch mehr zu entdecken sollte man sich am besten schon vor dem Besuch die kostenlose App „Monument BW“ herunterladen (Für Android / Für Apple). Darin enthalten ist eine 75-minütige multimediale Erlebnistour durch das Barockschloss, mit 26 Audio- und Bildstationen. Darüber hinaus bekommt man alle wichtige Informationen rund um den Besuch, wie Öffnungszeiten, Preise, Anfahrt und mehr. Durch das Herunterladen der App im Voraus kann man alle Inhalte auch vor Ort offline nutzen. Kopfhörer sollten aber auf keinen Fall vergessen werden, damit man die Inhalte auch direkt am Smartphone anhören kann, ohne die anderen Besucher zu stören. Für Kinder gibt es übrigens auch eine eigene 45-minütige Tour durch das Schloss mit 16 spannende Stationen. So erkundet man zusammen mit dem Philipp und dem Papagei Filou das Schloss von Bruchsal.

Die Peterskirche ist ein Denkmal mit langer Geschichte

Die Pfarrkirche St. Peter in Bruchsal geht auf die Anfänge des 18. Jahrhunderts zurück. Zur damaligen Zeit des Barocks entsprach eine opulente Gestaltung dem Zeitgeist. Zu erkennen sind die Einflüsse dieser Epoche unter anderem an den doppelten Türmen, die bis heute das Stadtbild von Bruchsal entscheidend prägen. Im Inneren der Kirche bildet der Altar das Glanzstück des christlichen Denkmals. In den vergangenen Jahren wurde durch Restaurierungsarbeiten der ursprüngliche Charme des Innenraums der Peterskirche wieder hergestellt. Geöffnet ist die katholische Kirche montags bis sonntags in der Zeit zwischen 9 und 17 Uhr. Gottesdienste finden in St. Peter jeden Sonntag um 9 Uhr statt.

Die Peterskirche ist eine etwas außerhalbe Sehenswürdigkeit, aber dennoch noch per Fuß erreichbar
Die Peterskirche ist eine etwas außerhalbe Sehenswürdigkeit, aber dennoch noch per Fuß erreichbar

Das Schützenhaus Belvedere bietet einen schönen Ausblick auf die Stadt

Die Zugehörigkeit zum Kraichgau zeigt sich in Bruchsal am eindrucksvollsten im Schützenhaus Belvedere. (nicht zu verwechseln mit dem Schloss Belvedere in Wien – siehe hierzu auch meine Wien Sehenswürdigkeiten). Das auf einer Anhöhe errichtete Gebäude gewährt Besuchern einen Panoramablick auf die Stadt Bruchsal. Umgeben ist das ehemalige Schützenhaus Belvedere von gepflegten Grünanlagen und einem alten Baumbestand. Nach einer Komplettsanierung zu Beginn des neuen Jahrtausends erstrahlt das aus der Mitte des 18. Jahrhunderts stammende Gebäude wieder in altem Glanz.

Zu den heutigen Verwendungszwecken gehören Theaterveranstaltungen ebenso wie die Nutzung für den Schulunterricht des örtlichen Gymnasiums. Die Außenanlagen stehen Besuchern ganzjährig zur Besichtigung zur Verfügung. Zusätzlich stehen Termine wie Gartenfeste auf dem Programm, zu denen Bewohner und Besucher von Bruchsal ebenfalls herzlich willkommen sind.

Das Narrenschiff setzt nicht nur Fasnacht ein eigenes Denkmal

Im Jahr 2020 wurde das Narrenschiff auf dem Otto-Oppenheimer-Platz in Bruchsal feierlich enthüllt. Der Standort des Denkmals ist keine zufällige Entscheidung. Ehren soll das Kunstwerk von Wolfgang Thiel neben der Liebe zur Fasnacht in der Region ebenfalls das Lebenswerk von Otto Oppenheimer (1875 -1951). Der ehemalige Bewohner der Stadt musste aufgrund seines jüdischen Glaubens zur Zeit des Nationalsozialismus seine Heimat verlassen. Zur Enthüllung angereist waren auch Nachkommen von Otto Oppenheimer, die inzwischen in Amerika einen neuen Lebensmittelpunkt gefunden haben. Das Kunstwerk aus Beton mit farbenfrohen Darstellungen der fiktiven Figur „Graf Kuno vom Kraichgauland“ schlägt eine Brücke zwischen traditionellem Kulturgut und einem Mahnmal an heutige und zukünftige Generationen.

Das Narrenschiff mitten in der Innenstadt von Bruchsal
Das Narrenschiff mitten in der Innenstadt von Bruchsal

Gewusst – Warum Bruchsal auch als Klein-Venedig bekannt ist? Gleich am Narrenschiff verrät übrigens auch ein Hinweisschild, dass dies der Bereich ist, der auch als „Klein Venedig“ bezeichnet wurde. Hier verläuft nämlich der Saalbach, an dem seit dem 18. und 19. Jahrhundert lange Häuserreihen entstanden, die direkt an das Flussufer anstießen. Kein Wunder war diese romantische Szenerie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein häufiges Motiv für Gemälde, Fotografien und Postkarten.

Das Deutsche Musikautomaten Museum lädt zu einer musikalischen Zeitreise ein

Das Deutsche Musikautomaten Museum in Bruchsal ist für Musikliebhaber von ebenso großem Interesse als für technikinteressierte Personen. Verbinden lässt sich der Museumsbesuch mit einem Rundgang im Schloss Bruchsal, auf dessen Gelände das Museum untergebracht ist. Die historische Kulisse gewährt einen optimalen Rahmen für die Präsentation der Ausstellungsstücke. Die zu sehenden Musikautomaten reichen bis zu vier Jahrhunderte zurück. Um mehr Informationen zu den Herstellern und früheren Eigentümern einzelner Musikautomaten in Erfahrung zu bringen, empfiehlt sich eine Teilnahme an den Führungen durch das Museum. In den einzelnen Ausstellungsräumen sollte die Kamera stets griffbereit sein, um zu einem späteren Zeitpunkt noch zahlreiche weitere Details der mechanischen Musikautomaten zu entdecken.

Faun und Nymphe bettet Kunst und Kultur in das Stadtbild ein

Hinter dem Titel „Faun und Nymphe“ verbirgt sich in der Stadt Bruchsal eine Zusammenstellung von Skulpturen. Zu bewundern gibt es diese Kunstwerke auf dem Friedrichsplatz. Die Suche nach diesen Skulpturen lässt sich insofern hervorragend mit einem Spaziergang durch die Innenstadt von Bruchsal kombinieren. Aufgebaut wie ein Pavillon spendet eines der Kunstwerke in den warmen Sommermonaten Schatten und lädt aufgrund der vorhandenen Bank zum längeren Verweilen ein. Dem Künstler Jürgen Goertz ist es mit der Skulptur gelungen, Kunst auf eine sehr organische Weise in die bereits vorhandene Gestaltung des Platzes einzubetten. Auf diese Weise zeigt sich ebenfalls die Verbindung zur Namensgebung. Faun und Nymphe sind mystische Wesen, die sich der Natur verschrieben haben. Der Standort im Freien lässt eine Brücke zwischen Moderne und Mystik entstehen.

Der Faun und Nymphe direkt am Eingang der Fußgängezone in Bruchsal
Der Faun und Nymphe direkt am Eingang der Fußgängezone in Bruchsal

Mundartdichterin Babette Ihle hat bis heute einen festen Platz in der Stadt

Die Stadt Bruchsal lässt es sich nicht nehmen, eine der bekanntesten Töchter der Stadt mit einem eigenen Denkmal zu ehren. Gemeint ist die Dichterin Babette Ihle (1871 – 1943), die ihr gesamtes Leben in der Stadt verbracht hat. Der seit Generationen vorhandene Bekanntheitsgrad dieser Künstlerin ist dem Dichten in der regionalen Mundart zu verdanken. Die überlieferte Lyrik ist Teil von Gedichtbänden, Unterrichtsstunden in Schulen sowie Theaterstücken, die sich an dem Lebenswerk von Babette Ihle orientieren. Seit dem Jahr 2013 befindet sich die gleichnamige Skulptur auf dem Platz am nördlichen Ende der Stadtkirche. Die sitzende Figur aus Bronze stammt vom Künstler Pieter Sohl. Eingerahmt von einer Bank sowie einem Baum umweht diese Erinnerung an Babette Ihle ein Hauch von Ewigkeit.

Wer einen kurzen Moment der Ruhe braucht, der kann sich jederzeit direkt neben der Dichterin Babette Ihle setzen und etwas verweilen
Wer einen kurzen Moment der Ruhe braucht, der kann sich jederzeit direkt neben der Dichterin Babette Ihle setzen und etwas verweilen

Fehlt eine Sehenswürdigkeit deiner Meinung nach? Dann schreibs in die Kommentare!

Kulinarische Tipps in Bruchsal

Wenn man am Ende der kleinen aber feinen Sehenswürdigkeiten-Tour in Bruchsal ist, dann darf natürlich das kulinarische Highlight nicht fehlen. Hierfür habe ich die zwei nachfolgenden Tipps:

Wallhall Brauhaus

Wer es gutbürgerlich mag, der ist im Wallhall Brauhaus genau richtige. Hier findet man regionale und badische Küche, von Flammkuchen über Maultauschen bis hin zum Brauersteak. Dazu ein leckeres kühles Wallhall Bier. Ein großer Biergarten lädt auch zum Draußen Verweilen ein.

Das Wallhall Brauhaus macht nicht nur von der Rückseite einen guten Eindruck
Das Wallhall Brauhaus macht nicht nur von der Rückseite einen guten Eindruck

Ivy’s Casa Mediterranea

Nicht ganz so schön, da direkt an der Straße, sitzt man in Ivy’s Casa Mediterranea, da man dort den Platz der Cocktailbar Journée nutzen darf. Dennoch ist die Location ideal, da sie genau gegenüber dem Hauptbahnhof ist und damit eine prima letzte Station, bevor man wieder mit dem Zug nachhause fährt. Zu Essen gibt es hier absolut leckeres kroatisches Essen. Empfehle kann ich hier den Ivy’s Grillteller, absolut lecker!

Das könnte dich auch interessieren:

Reisefuehrer

Ich reise super gerne und freue mich meine Reiselust mit euch teilen zu dürfen. Hier findet ihr viele Informationen über die besten Reise-Destinations und vieles mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert