Urlaub in Pettenasco und am Ortasee

Urlaub in Pettenasco und am Ortasee

Pettenasco ist eine kleine Gemeinde direkt am Ortasee in Italien gelegen und eignet sich damit perfekt als Urlaubsziel. Der Ortasee ist in der Nähe des viel bekannteren Lago Maggiore, da er aber viel kleiner ist, ist er touristisch auch nicht so überlaufen. Ich selbst habe im Sommer 2020 einen Urlaub in Pettenasco verbracht und möchte hier meine Erfahrungen mit euch teilen.

Lago Maggiore oder Ortasee?

Wenn man sich für Pettenasco entschieden hat, hat man sich eigentlich auch schon für den Ortasee entschieden. Dennoch möchte ich obere Frage noch einmal aufgreifen, da sie einige Auswirkungen hat. Der Lago Maggiore ist ja der Touristenmagnet schlechthin in Italien. Der Ortasee ist alleine wegen seiner Größe hingegen nicht das erste Reiseziel der Deutschen. Demnach ist der Ortasee auch weniger von Touristen überlaufen, alleine für sich ist man natürlich dennoch nicht.

Nicht zu unterschätzen ist die zusätzliche Fahrzeit. Wir mussten etwa eine Stunde länger zum Ortasee fahren als zum Lago Maggiore. Tatsächlich sind wir einen großen Teil auch direkt am Ufer des Lago Maggiores entlang gefahren, um an den Ortasee zu gelangen. Wer auf den Hin- bzw. Heimweg noch etwas Zeit einplant, kann sich so auch noch ein paar Stunden am Ufer des Lago Maggiores verbringen.

Wie sieht es mit den Stränden am Ortasee aus?

Ein Urlaub am See ist ja ein Badeurlaub und dementsprechend sind die Strände natürlich sehr wichtig. Ich kann nun leider nicht für den gesamten Ortasee sprechen, aber zumindestens in Pettenasco gibt es ehrlich gesagt lediglich nur ein paar wenige öffentliche Badestellen. Uns haben diese gereicht und wir haben immer auch einen Platz bekommen, man liegt hier aber schon etwas dichter beieinander als bei anderen größeren Stränden. Insbesondere findet man hier auch viele Einheimische, die sich abkühlen wollen. Der offizielle “Lido”, also Strand, befindet sich hinter der Dolphin Bar und ist die größte öffentlich zugängliche Badestelle von Pettenasco.

Neben diesen öffentlichen Badeplätzen gibt es auch noch einige private Badeplätze. Wer also sicher einen schönen Platz haben möchte, der muss sich für eine Unterkunft mit privaten Beach entscheiden. Das Hotel L’Approdo bietet beispielsweise solch einen Platz, der Campingplatz “Camping Verde Lago” hat einen eigenen kleinen Strand und auch ein paar Ferienhäuser/Ferienwohnungen können einen privaten Zugang zum See bieten. 

Welche Seeaktivitäten gibt es?

Sieht man einmal vom Sonnen und vom Baden ab, hat der Ortasee natürlich auch etwas mehr zu bieten. In Pettenasco beispielsweise kann man im Hotel L’Approdo Standup Paddling machen. Die benötigten Boards kann man dort auch als Nicht-Gast für 11 Euro je Stunde ausleihen. Da es aber nur drei Boards gibt und Hotelgäste den Vorzug bekommen, sollte man schon vorher die Standup Paddling Boards reservieren lassen. Ebenfalls im Hotel gibt es ein Tretboot und ein Kanu zum Ausleihen.

Auf und ab fahren auf dem Ortasee auch immer wieder Motorboote mit Wasserskis hinter sich. Wer also noch mehr Action sucht, der kann sich auch ein Wasserski buchen.

Wandern direkt am See ist ehrlich gesagt relativ schwierig, weil hier eine Straße entlangführt und es selten separate Fußgängerwege gibt. Dennoch ist Wandern am Ortasee eine Aktivität, die mit ein bisschen Planung ein super Erlebnis bietet.

Links der Lago di Mergozzo und rechts der Lago Maggiore
Blick von einer Wanderung in der Nähe vom Ortasee – Links der Lago di Mergozzo und rechts der Lago Maggiore

Ein Pflichtbesuch ist übrigens Orta San Giulio, das am Ostufer des Ortasees liegt. Hier findet man nicht nur Bürgerhäuser aus der Zeit der Renaissance und des Barock, sondern auch die Sacro Monte d’Orta, eine Wallfahrtsstätte, die 2003 zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Sie befindet sich oberhalb der Gemeinde Orta San Giulio und man kann diese über einen steilen Aufstieg per Fuß erreichen. Dort findet man zwanzig Kapellen, die der Wiedergabe des Lebens des heiligen Franziskus gewidmet sind.

Aufstieg zum Sacro Monte d’Orta vom Ortsinneren von Orta San Giulio
Aufstieg zum Sacro Monte d’Orta vom Ortsinneren von Orta San Giulio

Ebenfalls bei der Orta San Giulio befindet sich die Isola San Giulio. Wie der Ort, ist auch die Insel von Pettenasco per Schiff erreichbar. Auf der Insel findet man unter anderem die Abtei Mater Ecclesiae (ein ehemaliges Priesterseminar) und die Basilica di San Giulio.

 Isola San Giulio
Isola San Giulio

Kulinarisch gut versorgt?

Für eine Kurztrip von wenigen Tagen ist man in Pettenasco auf jeden Fall sehr gut versorgt. Mit dem Hotel L’Approdo und einigen Pizzerien kann man hier auf jeden Fall jeden Tag woanders essen. Die italienische Küche wird einem aber meist angeboten, eine so große Auswahl an unterschiedlichen Küchen wie in Deutschland findet man in Pettenasco auf jeden Fall nicht.

Wer etwas Abwechslung möchte, der sollte auf jeden Fall mit dem Auto da sein, denn dann vergrößert sich die Auswahlmöglichkeiten mit einem Schlag immens. 

Das könnte dich auch interessieren:

Reisefuehrer

Reisefuehrer

Ich reise super gerne und freue mich meine Reiselust mit euch teilen zu dürfen. Hier findet ihr viele Informationen über die besten Reise-Destinations und vieles mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.